Kräuterreise nach Ligurien

Von Samstag, den 06.04. bis Samstag, den 13.04.2019 biete ich eine Reise nach Ligurien in den mittelalterlichen Ort Airole an.

Airole (im Ligurischen: Airöe) ist eine norditalienische Gemeinde mit 401 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia. Airole liegt im Val Roia im Hinterland der Provinz von Imperia. Die an den Ufern des Flusses Roia gelegene Gemeinde ist circa 10 Kilometer von der Küste des Ligurischen Meers entfernt.

Die Region ist reich an Naturschätzen und bietet durch die Verbindung von Land und Meer eine große Bandbreite an Ökosystemen. Auf dem Territorium Liguriens befinden sich ein Nationalpark, acht Regionalparks, drei regionale Naturreservate und ein nationales Naturreservat und schließlich 19 Comunità Montane. Insgesamt stehen 12 % des ligurischen Territoriums, das heißt circa 60.000 Hektar, unter besonderem Naturschutz.

1. Tag Samstag

Anreise, bezug der Zimmer. 19:00 Uhr treffen zum gemeinsamen Abendessen im

Ristorante U Carugiu, Via Roma 9, Airole, Elisa ist eine hervorragende Köchin und verwöhnt uns mit ligurischen Speziaitäten.

 

2. TAG Sonntag

Wir starten in den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück von 8:30 - 9:30 Uhr in in der Barincentro auf der Piazza in Airole. Danach wandern wir über einen historischen Fernweg von Airole nach Fanghetto. In der reichen Vegetation widmen wir den Kräutern und Pflanzen am Wegesrand besondere Aufmerksamkeit. Der Weg führt uns berauf und bergab durch die beeindruckende Berglandschaft der Seealpen. Vorbei an einem Wasserwerk, dann eröffnet sich der Blick ins Roia Tal. Nach einer Weile überqueren wir eine alte Brücke und weiter geht es über Pfade in Richtung Fanghetto. An einer Stelle haben wir die Möglichkeit einen kleinen Abstecher hinunter zur Roia zu machen um dort das glasklare Wasser und die umliegende Landschaft zu bestaunen. In Fanghetto angekommen, machen wir eine etwa einstündige Pause und  genießen unser mitgebrachtes Picknick auf einem netten Platz. Danach treten wir den Rückweg an und werden erstaunt sein, wie anders sich der Weg aus der gewechselten Perspektive darstellt.

Gegen 16:00 Uhr, wieder zurück in Airole, können wir uns noch ein wenig ausruhen und frisch machen, bis wir uns um 19:00 Uhr wieder zum Abendessen treffen.

3. Tag Montag

Um 8:30 Uhr starten wir mit dem gemeinsamen Frühstück. Anschließen stellen wir mit den gesammelten Pflanzen eine Tinktur und ein Lippenbalsam her. Dabei erfahren wir einiges über die Inhaltstoffe und Wirkung der Pflanzen.

Der Nachmittag und Abend stehen zur freien Verfügung.

4. Tag, Dienstag

Nach unserem gemeinsamen Frühstück, sammeln wir bei unserer Excursion rund um Airole einige Kräuter, Mittags verpflegen wir uns bei einem kleinen Picknick aus dem Rucksack. Wieder zurück im Dorf, haben wir die Gelegenheit, uns ein wenig frisch zu machen um uns dann bei Elisa mit unseren gesammelten Pflanzen zum gemeinsamen Kochen einzufinden.

5. Tag, Mittwoch

Heute fahren ans Meer. Unsere erste Station ist Menton, dieser Ort wird auch die Perle der Cote Azur genannt. Hier haben wir die Gelegenheit ein wenig durch die Straßen und Gassen zu bummeln, den wirklich sehenswerten Markt zu besuchen, am Meer einen Café zu genießen oder wo immer Euch auch der Sinn nach steht. Nach etwa 1,5 Stunden fahren wir weiter nach Cap Martin. Von dort aus laufen wir am Meer entlang nach Monte Carlo. (Fußweg etwa 1,5 Stunden). Dort können wir uns gemeinsam oder aber auch in kleinen Gruppen umsehen. Anschließend fahren wir mit dem Zug zurück nach Cap Martin um am Abend wieder bei Elisa einzukehren.

Die Reise ist noch in der Ausarbeitung, weitere Informationen folgen.